Homepage von Daniel Schwamm

Home-Index von Daniel Schwamm (10.03.2009)

Aus "Heimat des Dilettantismus"
http://www.daniel-schwamm.de

Heimat des Dilettantismus

Zugriffe seit 11.12.1998
Home - Zugriffe seit 11.12.1998


TEXTE/CASETOOLS

Objektorientiertes Software-Design mittels CASE-Tools: Entwurf und Qualitätssicherung (Total-Quality-Management, ISO9000, SW-Metriken).

3.3.2. Qualitätsmetriken

Qualitätsmetriken orientieren sich i.d.R. an Qualitätsmodelle, die die Soll-Vorstellungen der Endbenutzer in adaptiv-flexibler oder fixer Weise integriert haben. Je nach Anspruch kann grob oder fein vorgegangen werden, z.B. kann die Gesamtfehlerzahl/Programmgrösse betrachtet werden oder - spezieller - die Restfehlerrate/Programmgrösse. Mögliche Qualitätsmetriken seien kurz vorgestellt:

mehr ...

Erzeugt: 01.06.1994 bis 01.08.1994    Zuletzt geändert: 14.12.2012 22:40:17

TEXTE/OBJEKTORIENTIERTE-ENTWICKLUNG-CPP

Wissenswertes zu C++ in alphabetischer Ordnung: Von ABLEITUNGEN bis ZYKLOMATISCHE ZAHL - OOE bis zum Abwinken.

85. SCHIZOPHRENES OBJEKT

Bei einer Vererbung der Schnittstelle MIT Implementation, kann es durch Überschreiben von Funktionen zu schizophrenen Objekten kommen. Über einen "basierten" Zeiger gelingt es dann nämlich nicht mehr, die Funktion der abgeleiteten Klasse aufzurufen, da der bitterböse Compiler sich stattdessen lieber für die Basisklassen-Funktionen entscheidet.


struct A{void f(){/*...*/}};
struct A:B{void f(){/*...*/}};
void main(){
B *bp=new B;
A *p=bp;
p->f();  // FEHLER: Aufruf von A.f(), statt B.f()
}

mehr ...

Erzeugt: 13.02.1995-08.03.1995    Zuletzt geändert: 14.12.2012 22:38:03

TEXTE/VERTEILTE-BETRIEBSSYSTEME

Verteilte Betriebssysteme: Analyse von Sicherheit, Prozessorganisation, Namensverwaltung, Dateisystem und abschliessender Checkliste für das optimale VBS.

Als Beispiel für das Public Key-Verfahren lässt sich das RSA-Kryptosystem nennen. Hier ist die Idee, dass öffentlicher und privater Schlüssel grosse Primzahlen sind, die miteinander dupliziert den Schlüssel zur Decodierung darstellen. Da es nun aber sehr schwer ist, eine solche Multiplikation wieder aufzubrechen, selbst dann, wenn einer der Schlüssel und der Kryptosystem-Programmcode bekannt sind (!), kann einer der Schlüssel ohne Gefahren öffentlich verfügbar sein.

mehr ...

Erzeugt: 02-03/1994    Zuletzt geändert: 14.12.2012 22:42:47

WINSOCK-TEXTE/API-ROUTINES

Windows Sockets 1.1 Specification - Socket Library Reference. Each socket library routine in alphabetical order with description in detail. From Stardust Technologies.

send()

Description

Send data on a connected socket.

#include <winsock.h>

int PASCAL FAR send ( SOCKET s , const char FAR * buf , int len , int flags );

s
A descriptor identifying a connected socket.
buf
A buffer containing the data to be transmitted.
len
The length of the data in buf .
flags
Specifies the way in which the call is made.

Remarks

send () is used on connected datagram or stream sockets and is used to write outgoing data on a socket. For datagram sockets, care must be taken not to exceed the maximum IP packet size of the underlying subnets, which is given by the iMaxUdpDg element in the WSAData structure returned by WSAStartup() . If the data is too long to pass atomically through the underlying protocol the error WSAEMSGSIZE is returned, and no data is transmitted.

Note that the successful completion of a send() does not indicate that the data was successfully delivered.

mehr ...

Erzeugt:    Zuletzt geändert: 14.12.2012 22:50:20

WINSOCK-TEXTE/SNMP

SNMP - The Simple Network Management Protocol. The wonderful Vijay Mukhi explain us how to organize network management data using SNMP (with code example in C++).

 

Byte number 13 is 0xa2. If broken up into it's individual bits it looks like this

1 0 1 0 0 0 1 0

Since the first three bits are 101 it means that this is 'Context Specific'; the last four bits hold the number which is two in this case. So it is Context Specific 2 which means that this is our asnwer.

mehr ...

Erzeugt:    Zuletzt geändert: 14.12.2012 22:46:06

DELPHI-TUTORIALS/MEDIAPANELYZER

Tutorial zu MediaPanelyzer, einem Tool zum freien Arrangieren von Mediendaten auf dem Bildschirm.

2.2.1.4. Positionierung im Movie

Die Positionierung in der ScrollBar kann jederzeit vom Benutzer per Maus geändert werden. Im Film wird demgemäss vor- oder zurückgespult. Sowie der Mausbutton wieder losgelassen wird, läuft der Film weiter. Realisiert wird das über das "OnScroll" -Ereignis von "sb", welches "sbScroll" aufruft:

mehr ...

Erzeugt: 21.01.2009 - 02.02.2009    Zuletzt geändert: 10.05.2012 20:47:15